• 017662174125

Wie Ihr 14 Technische SEO-Fehler Findet und Behebt – Teil 7

 
In unserem siebten und letzten Teil der Serie „Wie Ihr 14 Technische SEO-Fehler Findet und Behebt“ widmen wir uns heute den Themen #Pagespeed und #interneVerlinkung.
 

#13 Pagespeed – Wie Wichtig eine Schnelle Ladezeit ist:

 
Nicht erst seit gestern ist bekannt, dass eine schnelle Ladezeit für Besucher sehr wichtig ist. Lädt eine Website mehr als 2 Sekunden, brechen die meisten User ab und verlassen eure Website.
Im schlimmsten Fall kommen sie nie mehr wieder.
Nun gibt es einige SEO-Tools, mit denen ihr die Ladezeit eurer Website prüfen könnt. Wir haben das zum einen mit dem SEO-Tool Pingdom gemacht:
 
pagespeed-ladezeit-seo-tools-pingdom-japla-de
 
Bei dem Test mit Pingdom sehen wir, dass unsere Website schon ganz ordentlich abschneidet. Wir erreichen eine Ladezeit von 1,82s, haben eine Seitengröße von 674K,5 kB und insgesamt 22 Requests.
Das macht in der Summe eine Punktezahl von 96/100. Damit können wir leben. Wichtig ist hier, dass eure Website unter 2 Sekunden lädt, eure Website nicht größer ist als 1 MB und ihr unter 25 Requests bleibt. Wie ihr eure Website dahingehend verbessert, zeigt euch dieses Tool kostenfrei weiter unten. Klickt hierzu einfach auf den genannten Punkt und optimiert eure Website.
 
Eine weitere Möglichkeit zur Prüfung des Pagespeeds bietet der Chrome-Browser. Dazu geht ihr auf eure Website, geht auf „Untersuchen“. Dann wählt ihr „Network“ und „Disable Cache“. Nun ladet ihr die Seite mit Strg+F5 neu und erhaltet diese Übersicht:
 
pagespeed-ladezeit-japla-de
 
Unten seht ihr mittig den Wert DOMContentLoaded. Das bedeutet, nach wievielen Sekunden die Besucher eure Inhalte angezeigt bekommen. Dieser Wert sollte bei maximal 1 – 1,5 Sekunden liegen. In unserem Fall liegt dieser Wert bei 1,04 Sekunden.
 
Ihr seht bei beiden Tools, welche Elemente wielange zum Laden benötigen. Verringert hier alles so gut es geht, damit eure Website schnellstmöglich lädt.
Die Besucher und somit auch Google werden es euch danken.
 
Wir raten euch somit, habt stehts ein Auge auf die Ladezeit eurer Website. Auch bei kleineren / größeren Änderungen solltet ihr die Pageloadtime dringend prüfen.
 

#14 interne Verlinkung

 
Die interne Verlinkung ist im Bereich onpage-Optimierung ein sehr wichtiger Faktor. Hier kann jedoch auch sehr viel falsch gemacht werden.
Wichtig ist hier, dass ihr eure Inhalte semantisch passend verlinkt.
Schreibt ihr beispielsweise einen Artikel zu einem Thema, den ihr bereits näher behandelt habt oder wozu ihr andere passende Themen habt? Dann erwähtn diese in dem neuen Artikel und verlinkt die passenden Themen mit den entsprechenden Inhalten auf eurer Website.
 
Benutzt Site Auditor Tools um eure internen Links zu prüfen und zu organisieren. Wichtig ist hier, dass eure wichtigsten Seiten auch ausreichend interne Verlinkungen erhalten.
Gebt das euren Content-Erstellern auch gleich mit auf den Weg, das spart euch im Nachhinein viel Zeit.
 
Wir hoffen euch hat unsere Reihe „Wie Ihr 14 Technische SEO-Fehler Findet und Behebt“ gefallen und ihr konntet für euch wichtige Informationen bezüglich Suchmaschinenoptimierung für eure Website mitnehmen.

Share

Leave a reply

Durch das Surfen auf dieser Website, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "alle Cookies erlauben" gesetzt, um Ihnen die beste Browsererfahrung zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern oder auf "Aktzeptieren" klicken, stimmen Sie dadurch zu.

Schließen