• 017662174125

htaccess

#htaccess – wie man sie richtig einsetzt

Bevor wir näher auf die technischen Möglichkeiten und Einstellungen der htaccess-Datei eingehen, klären wir erst einmal allgemein ihre Bedeutung.
Die htaccess ist eine Datei, welche zur Serverkonfiguration für Verzeichnisse und Dateien gehört. Hier kann man zum Beispiel festlegen, welche Dateitypen wie lange in dem Cache sein sollen, bis diese erneuert werden sollen. Weitere Funktionen sind der Passwortschutz bestimmter Bereiche, Die Rechtevergabe an verschiedene Nutzer, Weiterleitungen sowie nicht mehr vorhandene Inhalte aussperren, unterschiedliche Inhalte für die im Browser benutzte Sprache anbieten, ohne www auf mit www umleiten und viele weitere. Wichtig ist noch zu erwähnen, dass die Begriffe mod-rewrite,mode_deflate und mod_gzip bekannt sein sollten. Falls nicht, könnte ihr euch hier noch einmal erkunden.
Im folgenden versuchen wir euch die Thematik – HTACCESS – näher zu bringen und vor allem verständlich zu machen.

#htaccess – wohin erstellen?

Natürlich ist dort der htaccess-Datei abhängig von dem verwendeten System. Nutzt ihr zum Beispiel das beliebte CMS WordPress, so befindet sich die .htaccess in ihrem Rootverzeichnis. Das ist das Hauptverzeichnis in dem unter anderem die drei WordPressordner(wp-admin,wp-content,wp-includes) liegen. Da es sich um eine reine Text-Datei handelt, könnt ihr einen normalen Text-Editor(Editor bei Windows und TextEdit bei Mac) verwenden. Einfach eine neue Datei erstellen und diese unter dem Namen „.htaccess“ speichern und in das Hauptverzeichnis eurer Website hochladen. Dazu könnt ihr gewöhnliche FTP-Programme wie FileZilla nutzen.

#htaccess – Aufbau und Inhalte

Nachdem die .htaccess erfolgreich erstellt und hochgeladen wurde, widmen wir uns nun dem Inhalt dieser Datei. Wir zeigen es am Beispiel für eine WordPress-Website.

1. mod_gzip.c – so komprimiert ihr eure Inhalte mit GZIP:
htaccess modgzip
2. mod_deflate.c – so komprimiert ihr eure Dateien nach dem jeweiligen Dateityp:
htaccess moddeflate
3. mod_expires.c – so setzt ihr das Ablaufdatum für den Cache auf 1 Monat:
htaccess modexpires
Mit dem mod-expires.c könnt ihr das Browser-Caching nutzen, eine sehr praktische und effektive Sache. Hier könnt ihr den jeweiligen Dokumenten – z.B. Texte oder Bilder – ein Ablaufdatum geben. Ist dieser Zeitraum überschritten, wird das jeweilige Dokument erneut gecached.

Hinweis: Ganz wichtig ist noch zu erwähnen, dass Bilder generell von der serverseitigen Komprimierung ausgeschlossen werden sollten!

#htaccess – welche Rechte braucht .htaccess?

Um zu klären, welche Rechte die htaccess benötigt, zeigen wir euch zunächst, welche Rechte was bedeuten:
Besitzerberechtigungen :
X Lesen X Schreiben o Ausführen
Gruppenberechtigungen :
X Lesen o Schreiben o Ausführen
Öffentliche Berechtigungen :
X Lesen o Schreiben o Ausführen
htaccess dateiberechtigung
Wie ihr sehen könnt, sollte die -htaccess-Datei die Dateiberechtigung 644 besitzen. Ändert ihr bspw. die öffentliche Berechtigung auf 0 – also insgesamt zu 640 – wird eure Seite nicht mehr lesbar für Browser/Besucher.
Hinweis: Hier haben wir für euch einmal die allgemeinen Rechte für bestimmte Dokumente auf eurem Server zusammengeschrieben. Dabei natürlich auf Funktion sowie Sicherheit geachtet:

  • HTML- und Text-Dateien, Bilder, etc.: 640
  • .htaccess-Dateien: 644
  • Perl-Skripte: 700
  • PHP-Skripte: 600
  • Verzeichnisse: 710

Was heißt htaccess?

Htaccess kommt aus dem Englischen und heißt „hypertext access„- also „Hypertext-Zugriff„.

#htaccess ohne www auf mit www umleiten

Um eure Website von http auf https umzustellen, solltet ihr folgenden Code in eure htaccess einfügen:
htaccess http to https

Hinweis: Damit diese Weiterleitung funktioniert, ist es zwingend erforderlich, dass das Apache-Modul mod_rewrite aktiviert ist.

Wir hoffen euch hat dieser Artikel weitergeholfen. Falls Ihr Fragen/Probleme habt, kontaktiert uns bitte.

Achso, falls ihr testen wollt, wie es um eure htaccess-Datei bestimmt ist, nutzt einfach diesen htaccess-Tester.
Viel Spaß und Erfolg!

Share

Durch das Surfen auf dieser Website, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "alle Cookies erlauben" gesetzt, um Ihnen die beste Browsererfahrung zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern oder auf "Aktzeptieren" klicken, stimmen Sie dadurch zu.

Schließen