Google’s AMP Sind Live in den Mobilen Suchergebnissen

#AMP Sind Live in den Mobilen Suchergebnissen

In unserem Beitrag Wie Man Google Analytics Für AMP-Seiten In WordPress Einrichtet haben wir euch ja bereits auf das neue mobile SEO-Format einer Website aufmerksam gemacht.
Google will mit den neuen AMP(Accellerated-Mobile-Pages) die mobile Besuchserfahrung von Usern noch deutlich verbessern.

Im Oktober 2015 hat hat der Suchmaschinengigant die AMP bereits angekündigt und somit klar kommuniziert, dass eine schnelle Ladezeit einer Website sehr wichtig ist. Lädt eine Website schnell, hat der Besucher eine bessere Userexperience und das ist das, was Google will. Daher ist auch die schnelle Ladezeit für mobile Endgeräte auch ein zunehmend wichtigerer Rankingfaktor. Seit dem 24.02. sind sie nun live in den mobilen Suchergebnissen – in den USA muss man dazu sagen.
Natürlich kann man seine Website für mobile Endgeräte optimieren. Um den aktuellen mobilen Optimierungsgrad zu prüfen, gibt Google gleich zwei kostenlose Möglichkeiten:

  1. Pagespeed Insights for Search: Hier seht ihr, wie Google eure Seite aus technischer Sicht beurteilt und zeigt euch gleich, wie ihr eure Website besser machen könnt. Hier geht es zu den Link zu Google’s Pagespeed Insights findet ihr hier. Dort seht ihr den technischen SEO-Optimierungsgrad einmal mobil und einmal für den Desktop.
  2. Mobile Friendly Test: Die Suchmaschinen bieten euch dazu noch den Test für mobile Endgeräte. Google’s Mobile Friendly Test findet ihr hier. Wenn ihr wissen wollt, wie Bing den mobilen Optimierungsgrad eurer Website sieht, dann findet ihr den Bing Mobile Friendly Test hier.

#AMP – was ist das überhaupt?

Was genau sind diese neuen AMP ? Um euch das Thema ein Stück zu bringen, haben wir hier das offizielle Video des ampproject.org für euch:

Das Grundprinzip dahinter ist denkbar einfach und genial. Das Erreichen einer Website soll so schnell und einfach wie nur irgendwie möglich erfolgen. Dabei spielt die technische Optimierung und somit die Ladezeit natürlich eine tragende Rolle.
Wir alle kennen das von uns, wir suchen etwas mit unseren Smartphones oder Tablets. Wir klicken auf einen Link und warten. Nach maximal 3 Sekunden sagen wir uns dann: ok, den gesuchten Inhalt finde ich sicher woanders schneller und werden uns im schlimmsten Fall(für den Website-Betreiber) diese Website merken und dort nie wieder drauf klicken. Dies ist ein weiterer Punkt, weswegen Google das Projekt AMP ins Leben gerufen hat. Diese Momente sollen der Vergangenheit angehören.
Eine Demoseite für Google’s AMP ist seit einiger Zeit verfügbar. Dort könnt ihr euch das neue Format einmal näher betrachten.

Wie schnell sind die AMP?

Natürlich ist es schwer zu sagen, um wie viel schneller eine AMP im Vergleich zu einer normalen mobilen Website exakt laden wird. Klar ist jedoch, dass es auf einer Skala von 1(lädt sehr langsam) bis 10(lädt sehr schnell) sicherlich eine 12 sein wird :).
Jon Parise – Software-Entwickler von Pinterest – sagt folgendes:

“Accelerated Mobile Pages load four times faster and use eight times less data than traditional mobile-optimized pages.”

Was das bedeutet, können wir uns natürlich selbst beantworten.
Auch Yoast gibt eine Stellungnahme zu den AMP:

“Let’s compare this to a race car. If you want to make a race car faster, you give it a faster engine and you strip all the weight. In this weight stripping, you also remove things like back seats, air conditioning, etc. AMP is not unlike that. It’s the trimmed-down version of a normal web, because Google cares for speed more than for nifty features.”

Wie sieht AMP-Inhalt aus?

Um euch ein AMP-Beispiel zu geben, macht einfach mal folgendes:

  1. holt euer Smartphone und öffnet einen beliebigen Browser
  2. Gebt nun folgendes ein: g.co/ampdemo
  3. Gebt nun ein Keyword eurer Wahl ein und drückt auf „Send“

AMP Google Beispiel für japla.de
Wie zusehen ist, müssen wir unsere Website japla.de noch etwas optimieren, um die Vorteile neuen Accellerated-Mobile-Pages zu nutzen :).

Hier noch ein Beispiel am Keyword „Justin Bieber“ – wie die Kennzeichnung der AMP in den mobilen Suchergebnissen sein wird(die Auswahl des Keywords dient ausschließlich der Anschauung! :)):
AMP Tag Google am Beispiel des Keywords Justin Bieber - japla.de

#AMP – Wie Ihr Eure erste AMP Erstellt

Wenn euch das Thema Google AMP SEO jetzt gepackt hat und ihr loslegen wollt, empfehlen wir euch dieses offizielle Basistutorial des AMP-Projektes.

#Google AMP und WordPress

Und welche Möglichkeiten hat man als WordPress-User? Hier gibt es die Möglichkeit, das offizielle AMP-Wordpress-Plugin von Automattic zu nutzen. Hier ist es wichtig zu betonen, dass das Plugin ausschließlich für Beiträge und nicht für Seiten oder Archive ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *