Bestätigt: Google Zeigt Die AdWords-Ads Auf Der Rechten Seite Nicht Mehr An

Google Zeigt Die AdWords-Ads Auf Der Rechten Seite Der Desktop-Suchergebnisse Nicht Mehr An

Die bezahlte Suche ist für Google immer noch eine riesige Einnahmequelle. Natürlich liegt dem Suchmaschinengiganten dann viel daran, die Effizienz der Werbeeinnahmen ständig zu optimieren.

Erst vor kurzem haben wir euch in einem Artikel gezeigt, dass Google neue AdWords-Sitelinks testet. Und zwar wurden hier die Bindestriche(„-„) bei den Sitelinks(einer Erweiterung der AdWords-Anzeigen) durch einfache Punkte(„.“) ersetzt. Natürlich macht Google das nicht einfach so. Wir dürfen gespannt sein, in wieweit diese Änderung das Nutzerverhalten und somit die CTR beeinflusst.

AdWords-Ads auf der rechten Seite

Nun hat Google angekündigt, dass die Ads auf der rechten Seite der Desktop-Suchergebnisse nicht mehr angezeigt werden – bis auf eine Ausnahme. Zu dieser Ausnahme kommen wir später.
Was heißt das jetzt genau?
Damit sind nicht die Ads gemeint, welche sich oberhalb und rechts der organischen Suchergebnissen befinden und Produktfotos und -informationen anzeigen.
Wir zeigen euch auf diesem Screenshot, welche Anzeigen Google streichen will:
google adwords ads auf der rechten seite

Die vorhin angesprochene Ausnahme sind die PLAs(Product-Listing-Ads). Das sind die Werbeanzeigen, welche sich oberhalb und rechts neben den organischen Suchergebnissen befinden(Screenshot: PLA) und Produkte sowie Produktinformationen anzeigen. Diese werden weiterhin wie gewohnt rechts und oben angezeigt werden.

Doch das ist nicht alles. Google entfernt die Ads unter den PLAs auf der rechten Seite der organischen Suchanfragen und fügt zeitgleich eine vierte Anzeige auf der Linken Seite hinzu.
Diese soll laut Google jedoch nur dann erscheinen, wenn die Suchanfrage „highly commercial„(höchst kommerziell) ist. Ein Beispiel dafür wäre „Hotels in Berlin“ oder „KFZ-Versicherung abschließen„.

Wichtig ist noch zu erwähnen, dass auf sich bei den mobilen Suchergebnissen nichts verändern wird. Hier werden nach wie vor zwei bis drei Ads über den organischen Suchergebnissen angezeigt.

Wir dürfen gespannt sein, welche nächste Änderung Google an der Aufmachung Ads vornimmt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *